Stellungsnahme zu Beschuldigungen durch MiasQuma

Iguana eSports stellt sich den Anschuldigungen

Stellungsnahme zu Beschuldigungen durch MiasQuma

In den Vergangenen Tagen kam immer wieder das Gerücht auf, dass zwei Spieler aus unserer Organisation „Hacken“ würden.

Diese Beschuldigungen und Unterstellungen trafen von Seiten der eSport-Organisation MiasQuma ein.

Wir möchten an dieser Stelle die Behauptungen und die kurze Zusammenarbeit mit MiasQuma schildern:

Die Zusammenarbeit mit Iguana Esport wurde auf Grund von 3 vaced Personen beendet einige unsere Main Spieler wie z.B Boom und ecplise hatten kein Bedarf in einer Organisation zu sein wo 3 Leute mit vaced Accounts und hack Verdacht rumrennen 1x VAC Ban ist definitiv des cheatens nach zu kommen auf wenn es in Gall of Duty oder battlefield ist ist es unsportliches Verhalten und spricht gegen jede Regel in einem Verein.[…] – schrieb Ben am 29. Februar 2016 – MiasQuma Cummunity [Steam-Gruppe].

Tatsächlich haben zwei unserer CS:GO Spieler einen Vac-Bann durch Valve erhalten. Jedoch konnten wir nach kurzem Austausch mit Valve aufklären, dass diese Accounts nachweislich gehackt wurden.

[…] Unsere Daten lassen vermuten, dass Ihr Steam-Account missbraucht wurde“ – Steam-Support „Melinda“ vom 19. November 2015

Nachweislich konnten im Heimnetzwerk der beiden Spielern mehrere Viren, Spyware und Key-Logger gefunden werden. Nach längerer Überlegung und Beratung im Management, mit Valve sowie mit den betroffenen Spielern, haben wir uns dazu entschlossen, da die Beweise eindeutig gegen einen Selbstverschuldeten VAC deuteten, ihr Spielerverhältnis bei uns aufrecht zu erhalten.

Leider müssen wir jedoch zustimmen, dass ein VAC-Bann der uns zur Last gelegt wird, rechtens ist. Jedoch betrifft dieser keinen AKTIVEN oder PASSIVEN Spieler unserer Organisation. Es handelt sich hierbei um ein Vereinsmitglied, der vor  Jahren in MW2 einen VAC-Ausschluss erhalten hat, da er mit Freunden mit einem MOD gespielt hatte. Er bereut diese Tat, hat seine Strafe erhalten und ist bis heute nicht weiter aufgefallen.

Wir möchten an dieser Stelle der Organisation „MiasQuma“ mit auf den Weg geben: „Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!“

Wenn man die Augen aufmacht wird man recht schnell fündig, vor allem in den höheren Reihen der Admins. Nach nur 5 Minuten sind uns allein schon drei Accounts ins Auge gefallen(Nicht im CSGO Sektor), die einen VAC-Bann bzw. sogar ZWEI VAC-Banns aufweisen. Wir möchten an dieser Stelle weder einen Shit-Storm noch eine Welle von Beleidigungen oder Anfeindungen lostreten und halten daher auch jegliche Account-Namen aus der Öffentlichkeit.

In diesem Sinne, auf Fair Play, Professionalität und viel Spaß beim Zocken.

Chris aka Patox, 06. März 2016

 

Lost Password